de en

Setups: Weiterempfehlen

Mithilfe des 'Weiterempfehlen'-Moduls erstellen Sie Formulare, durch die Empfänger Ihren Newsletter an Freunde, Kollegen, Bekannte, etc. weiterempfehlen können. Ein Beispiel, wie sich der Ablauf gestalten könnte:
Abonnent klickt im Newsletter auf 'Newsletter weiterempfehlen' ‚ 'Eintragung aller nötiger Daten in ein Formular', Meldung 'Die E-Mail wurde weitergeleitet' und 'Empfänger erhält die Weiterleitung'.

Bereits erstellte Weiterempfehlen-Setups lassen sich nachträglich bearbeiten ('öffnen'), in Unterordner 'verschieben' und 'löschen'. Sollten Sie eine Verschiebung in Unterordner bereits vorgenommen haben, lässt sich über die Schaltfläche 'Ordner öffnen' in den beinhaltenden Unterordner wechseln.

 

 

Neues Weiterempfehlen-Setup erstellen

Vergeben Sie im ersten Schritt 'Einstellungen' einen Namen und fügen Sie optional eine Beschreibung hinzu.

Im nächsten Schritt gelangen Sie zu den 'Dialogseiten'. Zur Erklärung: Ein Abonnent wird nach erfolgreicher beziehungsweise fehlerhafter Eingabe seiner Daten zu einer entsprechenden Antwort-Seite geleitet, um zum Beispiel die Meldung 'Ihre Weiterleitung war erfolgreich' zu erhalten. Füllen Sie diese Felder nicht aus, werden Standard-Seiten von mailingpoint verwendet. Möchten Sie aber eigene Seiten anzeigen lassen, geben Sie die URLs Ihrer Webseiten in den Feldern an. Alternativ bietet LCOM die Erstellung von Dialogseiten auf Basis Ihres Corporate Designs an.

Im Reiter 'Formular' wählen Sie aus, welche Angaben der Nutzer zu Absender und Empfänger machen soll. Zusätzlich können Sie hier den Link zum Anmeldeformular integrieren. Nach einem Klick auf 'Formular generieren' wird der nötige HTML-Code von mailingpoint erzeugt.

Daneben finden Sie 'Vorschau anzeigen'. Klicken Sie darauf, erhalten Sie eine Vorschau für Ihr Formular. So könnte die Vorschau für ein Weiterempfehlen-Formular aussehen:

 

 

Der generierte Code wird im Reiter 'HTML' angezeigt:

 


Bei Bedarf ist der Code änderbar; dazu stehen Ihnen auch 'Eingabehilfen' zur Verfügung, die es u.a. ermöglichen, personalisierte 'Abonnentenfelder' (wie Anrede, Name, etc.) einzufügen. Desweiteren lassen sich dynamische Inhalte, Personalisierungshelfer (beide unter 'Elemente' zu finden) und 'Dialoge' verwenden. All diese Hilfen können von Ihnen genutzt werden, um individualisierte Anreden und Inhalte zu erstellen.


Im Reiter 'CSS' können versierte Nutzer CSS-Code eintragen, welcher in den HTML-Code integrierbar ist. Vorteilhaft ist die Verwendung von CSS, um ein Layout zu definieren, das durch nachträgliche Änderungen am Formular nicht verändert wird.

Der letzte Schritt umfasst die 'E-Mail Texte'. Es ist empfehlenswert, hier Eintragungen vorzunehmen, da der Empfänger des weitergeleiteten Mailings so erfährt, dass es sich um eine Weiterleitung handelt. Die einfachste Variante wäre demnach, in beide Felder 'Diese E-Mail wurde Ihnen weiterempfohlen' einzutragen. Ausführlichere (und individualisierte) Varianten erstellen Sie mithilfe der Eingabehilfen.

Vergessen Sie nicht, die angelegten Daten zu 'speichern'.

Wenn Sie ein Mailing bearbeiten, können Sie über die Eingabehilfen das eben erstellte Weiterempfehlen-Setup integrieren. Es wird Ihnen der Platzhalter '[TAF-AREA /]' eingefügt. Wenn Sie ein Mailing ohne Template haben, dann fügen Sie den Platzhalter im HTML bitte nach <body> ein. Bitte denken Sie auch daran, in der Textvariante '[TAF-AREA /]' ganz am Anfang vor den eigentlichen Text einzubinden.

Tags: