de en

Abonnenten: Export

Abonnentenlisten lassen sich aus mailingpoint als CSV-Dateien exportieren. Damit können Sie lokale Backups Ihrer Abonnentenlisten anlegen oder den Inhalt bearbeiten und anschließend per Import-Methode 'Aktualisieren' erneut importieren.

Im Reiter 'Exportieren' wählen Sie eine oder mehrere Abonnentenlisten aus, die Sie exportieren möchten.

        

 

Falls Sie nicht alle Abonnenten exportieren möchten, lässt sich die 'Auswahl für den Export einschränken' auf:

  • Zielgruppen
  • Anmeldungen (Zeitraum)
  • Abmeldungen (Zeitraum)
  • Profiländerungen (Zeitraum)

 

Im Bereich 'Optionen' wählen Sie die gewünschte Zeichenkodierung, Standardeinstellung ist UTF-8.

Außerdem legen Sie fest, ob Interessen und (wenn freigeschaltet) Gutscheincodes mit exportiert werden sollen.

Die Option 'Datenaufteilung' bietet die Möglichkeit, große Abonnentenlisten in mehreren Teilen a 60.000 Abonnenten zu exportieren, um die Zeilen-Beschränkung älterer Versionen von Microsoft Excel zu umgehen. Es entstehen mehrere Dateien, die im ZIP-Format gepackt sind.

Durch Klick auf die Schaltfläche 'Exportieren' startet mailingpoint den Export und wechselt zu 'Aktuelle Exporte'. Hier sehen Sie den Fortschritt des aktuellen Exports. Dem Verlaufsbalken sowie dem jeweils angezeigten Status entnehmen Sie, wann der Export erfolgreich abgeschlossen ist. Im Reiter 'Exportierte Abonnenten' finden sie die Export-Datei, die Sie nach einem Klick auf 'Download' auf Ihrem Computer speichern können.

Im Reiter 'Exportierte Abonnenten' erfolgt eine Detailansicht über die exportierten Datensätze. Zum Download der Export-Datei klicken Sie schließlich auf 'Download'.

 

Tags: