de en

Module: Medienverwaltung

Hier laden Sie Dateien aller Art, wie z. B. Bilder, PDF-Dokumente oder ZIP-Dateien auf den mailingpoint-Server hoch, um diese ohne Zusatzkosten in Ihren Mailings zu verwenden.

Die Ansicht der vorhandenen Dateien ist zwischen Miniatur- und Listenansicht umschaltbar:



Um eine bereits hochgeladene Datei zu bearbeiten, klicken Sie auf das 'Bearbeiten' Symbol der gewünschten Datei. Hier können Sie die Datei umbenennen, durch eine neuere Version ersetzen oder die Link-URL kopieren, unter der die Datei gespeichert ist.

Je nach Dateityp bietet die Medienverwaltung zusätzliche Funktionen:

  • ZIP-Dateien lassen sich öffnen und entpacken, so dass Sie bequem mehrere Bilder inkl. Verzeichnisstruktur hochladen können.
  • Bilder (JPG, PNG, GIF) passen Sie dank integrierter Bildbearbeitung mit wenigen Klicks an Ihren Newsletter an. In vielen Fällen sparen Sie damit den Umweg über externe Software und das mehrmalige Speichern und Hochladen.

 

Per Klick auf das 'Verschieben'-Symbol lassen sich Dateien in andere Ordner verschieben. Über 'Ordner öffnen' gelangen Sie in den entsprechenden Unterordner.

Datei hochladen

Im erscheinenden Pop-up-Fenster wählen Sie über 'Durchsuchen...' die Datei von Ihrem Computer aus, die Sie hochladen möchten.

Es lassen sich alle Dateiformate in die Medienverwaltung hochladen, mit verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten als:

  • Bilder eines Mailings oder einer Landingpage
  • Datei-Anhänge eines Mailings
  • verlinkte Downloads, die auf den mailingpoint-Servern liegen

Bildbearbeitung

Auf verschiedenen Reitern stehen Ihnen Funktionen zur Bildbearbeitung zur Verfügung:

Eigenschaften

Hier erhalten Sie einen Überblick über die gespeicherten Informationen, wie Name, Dateityp und Bildgröße. Sie können den Namen ändern und sich den Link zur Datei kopieren, um diesen beispielsweise in einem Newsletter einzubinden.


Drehen

Dieser Reiter beinhaltet sowohl die Funktion‚ 'Drehen' als auch 'Spiegeln'. Die beiden oberen Buttons drehen das Bild jeweils entweder 90 Grad nach rechts oder nach links. Entscheiden Sie weiterhin ob das Bild beim Drehen automatisch beschnitten werden soll oder ob sich ein Rahmen bilden soll, den Sie je nach Belieben noch einfärben können.


Skalieren

Sie können sich entscheiden, ob Sie beim Skalieren das Seitenverhältnis beibehalten oder ignorieren möchten. Sie haben nun die Möglichkeit, mit der Maus das kleine Viereck am unteren rechten Bildrand nach Belieben zu verschieben oder die Größe per Hand in den Feldern‚ 'Breite' und 'Höhe' zu ändern.


Beschneiden

Mit dem Beschneiden-Modus können Sie die Größe Ihres Bildes beliebig anpassen. Ihnen stehen drei verschiedene Modi zur Verfügung:

frei: Ziehen Sie mit dem Mauszeiger einen beliebigen Ausschnitt von Ihrem Bild.

feste Größe: Legen Sie eine feste Breite und Höhe fest und verschieben Sie den Ausschnitt nach Belieben an einen bestimmten Platz.

festes Seitenverhältnis: Legen Sie ein festes Verhältnis von Breite und Höhe zueinander fest


Rahmen

Sie können Ihrem Bild einen Rahmen beliebiger Farbe und Breite geben. Weiterhin können Sie festlegen, ob der Rahmen das gesamte Bild umschließen soll oder beispielsweise nur am rechten und linken Bildrand erscheinen soll.


Overlay

Auf diesem Reiter können Sie eine Grafik über ein oder mehrere Bilder legen, etwa ein "Neu"-Label oder den Play-Button eines Video-Vorschaubildes.

Laden Sie die gewünschte Overlay-Grafik in die Medienverwaltung hoch. Wählen Sie dann die Overlay-Grafik aus.

Tipp: Legen Sie vor der Anwendung eines Overlays eine Kopie des ursprünglichen Bildes an, wenn Sie es zukünftig auch ohne Overlays oder mit anderen Overlays nutzen möchten.

Position

Stellen Sie die gewünschte Position und Größe des Overlays ein. Beim Bewegen mit der Maus rastet das Overlay automatisch in der Nähe der Mitte ein. Ist das nicht gewünscht, bewegen Sie es mit gedrückter Strg-Taste.

Positionierungshelfer

Nutzen Sie den Positionierungshelfer, um das Bild mit einem bestimmten Randabstand in einer Ecke oder vertikal/horizontal mittig auszurichten.

Mit Klick auf 'Speichern' wird das ursprüngliche Bild durch die Version mit Overlay ersetzt. Sollte Ihnen direkt anschließend ein Fehler auffallen, können Sie das Speichern mit Klick auf 'Rückgängig' widerrufen und die ursprüngliche Datei wieder herstellen.

Einstellungen als Vorlage anlegen

Möchten Sie das Overlay mit identischen Einstellungen auch auf andere Bilder anwenden, erstellen Sie zunächst auf dem Reiter 'Vorlagen' eine neue Vorlage. Geben Sie dort die gewünschten Einstellungen für das Overlay ein und speichern Sie die Vorlage. Um diese Vorlage zukünftig anzuwenden haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Anwenden auf einzelnes Bild: Auf dem 'Overlay'-Tab des Bildes können Sie die Vorlage im Klappmenü auswählen. Vor dem Speichern des Bildes lassen sich die Einstellung bei Bedarf anpassen.
  • Anwenden auf mehrere Bilder: Wechseln Sie zur Listenansicht der Medienverwaltung. Markieren Sie die gewünschten Bilder und klicken Sie unterhalb der Listenansicht auf 'Vorlage anwenden'. Damit wird die Vorlage auf alle gewählten Bilder angewendet und die ursprünglichen Bilder ersetzt. Bitte beachten Sie, dass diese Aktion sich nicht rückgängig machen lässt. Prüfen Sie vorab auf dem 'Vorlage'-Tab eines Bildes, ob die Einstellungen der gewählten Vorlage Ihren Erwartungen entspricht.

Vorlagen

Mit Hilfe von Vorlagen lassen sich wiederkehrende Bildbearbeitungen als Voreinstellung abspeichern und zukünftig mit einem Klick auf ein oder mehrere Bilder anwenden.

In einer Vorlage lassen sich bis zu drei Aktionen in dieser Reihenfolge ausführen:

  • Bild skalieren (für Einzelbild-Anwendung auch beschneiden)
  • Rahmen hinzufügen
  • Overlay-Grafik hinzufügen

Tipp: Organisieren Sie Ihre Dateien in Ordnern. Neue Ordner können Sie jederzeit in der Ordnerverwaltung anlegen.

Tags: