de en

Mandantensystem: Accounts

Legen Sie für jeden Kunden, den Sie betreuen einen eigenen Zugang an, um für eine gute Strukturierung und saubere Trennung der Kundendaten zu sorgen. Arbeiten Sie beispielsweise für ein Messe-Unternehmen, so können Sie für jede Messe, zu der Sie Mailings usw. erstellen, Accounts anlegen. Für einen Account lassen sich mehrere Benutzer, wie Administrator und Redakteure, anlegen.

Klicken Sie zum Anlegen eines Accounts auf 'erstellen'. Im Pop-up-Fenster geben Sie für einen Nutzer des Unterkontos eine E-Mail-Adresse sowie Anrede und Vor- und Nachnamen an. Durch Setzen eines Häkchens bei 'Demodaten generieren' werden im neuen Account Demo-Datensätze vorzufinden sein.

Im Reiter 'Grundeinstellungen' nehmen Sie die folgenden Einstellungen vor:

  •  'Accounttyp': Geben Sie dem Nutzer einen 'Endzugang', ist er ein Nutzer, der Rechte gemäß seiner Benutzerrolle hat und damit arbeiten kann. Zugleich können Sie aber auch weitere 'Mandantensysteme' einrichten, das heißt weitere Untersysteme. Damit können wiederum Unter-Accounts erstellt werden.
  • 'Account-Status': Während ein 'Test'-Zugang alle Funktionen testen, aber nichts versenden kann, ist beim 'normalen Zugang' auch das Versenden möglich.
  • 'Zeitraum': Geben Sie hier ein Datum an, endet der Zugang dieses Accounts an diesem Tag.
  • 'Bearbeiter' (optional)
  • 'Beschreibung' (optional)
  • 'Hinweis/Anmerkungen' (optional): Kann für wichtige Informationen zum Account verwendet werden. Wenn dieses Feld ausgefüllt ist, erscheint ein Hinweis-Icon in der Accountübersicht.

Unter 'erweiterte Einstellungen' können Sie einen bestimmten Ansprechpartner angeben, dessen Kontaktdaten im Nutzerkonto unter 'Service' zu finden sind.

Die Unterpunkte im Bereich 'Individualisierung', Eingabe optional:

  • 'Login-Domain', wenn Sie statt login.mailingpoint.de eine eigene Domain für Ihre Kunden angeben möchten
  • 'Redirect-Domain' wenn Sie statt 'mailingpoint' in der Link-Adresse, eine eigene Domain vergeben möchten
  • 'Doku-Domain' wenn Sie statt der allgemeinen 'mailingpoint' Dokumentation eine individuelle Dokumentation angeben möchten
  • 'Mailername' sollten Sie nicht wünschen, dass im Quellcode aller Mailings mailingpoint als X-Mailer angegeben ist und 'je nach Programm' unter dem Absendernamen ein mailingpoint-Logo erscheint).
  • 'Farbraum': In diesem Eingabefeld können Sie festlegen, welche Farben bei der Bearbeitung Ihrer Newsletter-Inhalte zur Auswahl stehen sollen. Werden keine Werte eingegeben, wird die Standardfarbpalette angezeigt. Sollen stattdessen nur bestimmte Farben zur Auswahl stehen, geben Sie die gewünschten Farbwerte in hexadezimaler Schreibweise als kommagetrennte Liste ein.

    Beispiel einer einfachen Farbpalette mit 16 Standardfarben (bitte weder Leerzeichen noch # verwenden):
    00FFFF,000000,0000FF,FF00FF,808080,008000,00FF00,800000,
    000080,808000,800080,FF0000,C0C0C0,008080,FFFFFF,FFFF00

    Sie können beliebig viele Farben festlegen. Die Anordnung in der Farbpalette entspricht der Reihenfolge im Eingabefeld. Durch die Beschränkung der auswählbaren Farben erleichtern Sie die farblich einheitliche Gestaltung Ihrer Newsletter.


Unter 'Kundendaten' tragen Sie alle Daten zum Kunden ein (Kundennummer, Sitz, Kontaktdaten, usw).

Im Reiter 'Berechtigungen' vergeben Sie Rechte für einzelne mailingpoint-Funktionen, wie einzelne Module. Beachten Sie, dass Sie den Accounts nur jene Funktionen zur Verfügung stellen können, die Sie selbst gebucht haben.

Unter 'Abrechnung' bestimmen Sie alle vertraglich relevanten Sachen, wie die Dauer eines Abrechnungszeitraumes sowie alle Kosten und Traffic-Limits.

Zuletzt legen Sie im Reiter 'Login' einen Benutzernamen und ein Passwort für den Account-Admin fest. Nachdem Sie einen Administrator angelegt haben, können Sie weitere Benutzer für diesen Zugang (Account) anlegen.

Für angelegte Accounts stehen Ihnen die Bearbeitungs-Symbole 'bearbeiten' 'löschen' 'verschieben' und 'Ordner öffnen' zur Verfügung. Über 'bearbeiten' nehmen Sie Änderungen am Account vor, 'löschen' entfernt ihn. Via 'verschieben' befördern Sie den Account in einen Unterordner und 'Ordner öffnen' öffnet diesen Unterordner.

Über den Schnell-Link 'einloggen'haben Sie schnellen Zugriff auf einen Account und können darin arbeiten.

 

Tags: