de en

Schnittstellen: FTP Abonnentenimport

Hier importieren Sie zeitgesteuert Abonnentendaten aus einer CSV-Datei per FTP. Optional kann die CSV-Datei auch im ZIP-Format gepackt sein.

Auch die periodische Wiederholung ist möglich, so dass die auf Ihrem FTP-Sever abgelegten Daten regelmäßig und automatisch in mailingpoint importiert werden.

Per Schaltfläche 'Neuer Import-Job' legen Sie einen neuen FTP-Import an. Als 'Grundeinstellung' geben Sie den Namen  und optional die Beschreibung ein.

Auf dem Reiter 'FTP-Verbindung' wählen Sie den 'Modus' der FTP-Verbindung:

  • FTP (Port 21, unverschlüsselt): Die Daten liegen auf Ihrem eigenen FTP-Server. Sie werden unverschlüsselt über den Standard-Port 21 übertragen.
  • Interner FEX-Server (SFTP, Port 22, verschlüsselt): Die Daten liegen auf unserem internen File Exchange Server und werden verschlüsselt übertragen. Ihren eigenen Account erhalten Sie gern auf Anfrage.
  • SFTP (Port 22, verschlüsselt): Die Daten liegen auf Ihrem eigenen SFTP-Server. Sie werden verschlüsselt über den Standard-Port 22 übertragen.

Tragen Sie den Host-Namen bzw. die IP-Adresse des FTP-Servers ein, sowie Benutzername und Passwort.

Auf dem Reiter 'Import Datei' geben Sie die technischen Details Ihrer CSV-Datei an. Tragen Sie im Feld 'Dateiname' den vollständigen Pfad der CSV-Datei ein (z. B. Ordnername/Abonnenten.CSV). Auch eine als ZIP gepackte CSV-Datei lässt sich hochladen. Das ZIP muss genau eine gleichnamige CSV-Datei enthalten, z. B. "Abonnenten.csv" gepackt als "Abonnenten.zip".

Anschließend stellen Sie den Zeichensatz, das Trennzeichen und das einschließende Zeichen, wie Sie es vom herkömmlichen 'Import' kennen. Im Reiter 'Feldzuordnung' ordnen Sie die Feldnamen Ihrer Abonnentendaten denen von mailingpoint zu.

Legen Sie die 'Importeinstellungen' fest, die Bedeutung der Optionen ist identisch zum herkömmlichen 'Import'.

Im letzten Reiter 'Zeitsteuerung' ist es möglich, einen ersten Startzeitpunkt für die Durchführung des Abonnentenimports einzustellen. Mit den Endzeitpunkt können Sie einen Zeitpunkt für die letztmögliche Durchführung festlegen. Des Weiteren können Sie auch einen Wiederholungszeitpunkt für den Import zum Beispiel 'wöchentlich' auswählen.

Mit Hilfe des Feldes 'Status' kann ein bereits aktiver Import zu den bereits angegeben Zeitpunkten hinzugefügt werden. Mit den Button 'Speichern' können Sie alle Einstellungen für den FTP-Abonnentenimport bestätigen.

Tags: