de en

Abonnenten: Abonnentenfelder

In die Abonnentenfelder importieren Sie die Daten Ihrer Abonnenten.

Übliche Felder wie E-Mail-Adresse und Name sind bereits angelegt, können jedoch jederzeit erweitert werden.

vorgegebene Abonnentenfelder in mailingpoint

Bitte wählen Sie die Namen Ihrer Abonnentenfelder so, dass sie zu den Spaltenüberschriften Ihren hausinternen Daten passen. Damit erleichtern Sie den späteren Abonnenten-Import, da eine automatische Spaltenzuordnung möglich ist.

Abonnentenfelder existieren unabhängig von Abonnentenlisten, d. h. jedes Feld lässt sich in jeder Liste benutzen.

Neues Abonnentenfeld anlegen

Durch Klick auf 'Neues Feld erstellen' legen Sie ein zusätzliches Abonnentenfeld an.

  • Name: Benennen Sie die Felder in mailingpoint passend zu den Spaltenüberschriften Ihrer vorhanden Daten. Denn beim Abonnenten-Import wird der Feldname dazu benutzt, jede Spalte Ihrer Import-Datei einem Abonntenfeld in mailingpoint zuzuordnen. Stimmen die Namen überein, erfolgt die Spaltenzuordnung automatisch.
  • Alias: Der Alias ist der eindeutige Platzhalter, mit dem Sie Abonnentendaten im Text Ihrer Mailings einbinden. Geben Sie hier z. B. "Kunden-Nr" als Alias ein, könnten Sie im Mailing schreiben "Ihre Kundennummer lautet: [Kunden-Nr /]". Selbstverständlich können Sie Platzhalter auch über die Eingabehilfen einfügen, die an vielen Stellen angeboten werden.

Abonnentenfeld bearbeiten / löschen

In der Spalte 'Aktionen' finden Sie die Symbole zum Bearbeiten und Löschen eines Abonnentenfeldes.

  • Bearbeiten: Ändern Sie Name, Beschreibung und Typ des Abonnentenfeldes.
  • Löschen: Das Abonnentenfeld wird inkl. aller bisher in diesem Feld gespeicherten Abonnentendaten gelöscht. Die Sicherheitsabfrage muss durch Eingabe der Wortes 'DELETE' bestätigt werden.

Abonnentenfeld-Typ wählen

Passend zur Art der Daten (Text, Zahl, Datum ....) wählen Sie den Typ Ihres Feldes aus:

Text

Textfelder sind der am häufigsten verwendete Feldtyp.

  • Einzeiliger Text (max. 250 Zeichen): Für kürzere Texte, z. B. Name, Firmenbezeichnung, Telefonnummer.
  • Mehrzeiliger Text: Für lange bzw. mehrzeilige Texte. Die Eingabe erfolgt über ein mehrzeiliges Textfeld.
  • Postleitzahl: Möchten Sie Postkarten über mailingpoint versenden, muss die Absender-Postleitzahl diesen speziellen Feldtyp besitzen. Die Postleitzahl darf aus Zahlen und Buchstaben (z. B. für britische postal codes) bestehen.

Zahl

Gegenüber Textfeldern haben Zahlentypen zwei Vorteile: Sie ermöglichen den numerischen Größenvergleich in Zielgruppen (größer/kleiner) und erlauben außerdem die Addition/Subtraktion des Feldwertes per Profilanreicherung.

  • Ganzzahl: Für ganze Zahlen (ohne Komma) im Bereich +/- 2 Milliarden, z. B. als Zähler in einem Kampagnendurchlauf. Bitte nicht für PLZ oder Telefonnummer nutzen, da ein Ganzzahl-Feld keine führende Null kennt.
  • Dezimalzahl: Eignen sich z. B. für Produktpreise. Bitte die englische Schreibweise verwenden, d.h. Punkt als Dezimaltrenner, kein Komma. Der Wertebereich ist praktisch unbegrenzt (+/- 10^38), die Genauigkeit beträgt maximal 7 Stellen.

Auswahl

Der Empfänger wählt eine oder mehrere Optionen aus, die Sie vorgeben. Die möglichen Optionen lassen sich jederzeit ändern. Beim Import neuer Abonnentendaten können Sie die Optionen wahlweise ersetzen oder zusammenführen. Geben Sie die erlaubten Optionen kommagetrennt und ohne Leerzeichen ein. Soll auch "keine Option" wählbar sein und diese z. B. in einem Anmeldeformular ganz oben stehen, fügen Sie am Anfang der Zeile ein "nacktes" Komma ein (z. B. ,Frau,Herr).

  • Boolescher Wert (Checkbox): Entspricht der klassischen Checkbox, bei der man ein Häkchen setzen oder entfernen kann. Erlaubte Werte beim Import sind 0 oder 1.
  • Einfachauswahl (1 aus max. 500 Optionen): Für Felder wie die Anrede, bei der z. B. im Aufklappmenü eines Anmeldeformulars aus vordefinierten Optionen wie "Herr" oder "Frau" genau eine Option ausgewählt werden kann.
    -> Hinweis: Bitte importieren Sie nicht die Namen Ihrer Abonnenten in das Anrede-Feld, sondern verwenden Sie dazu den Feldtyp 'Einzeiliger Text'.
  • Mehrfachauswahl (mehrere aus max. 64 Optionen): Für Felder wie Produktkategorien, bei denen aus vordefinierten Optionen wie "Italien" oder "Spanien" mehrere Optionen gewählt werden können.
  • Länderauswahl: Es steht eine vordefinierte Liste aller Länder zur Verfügung, die Sie z. B. im Auswahlfeld eines Anmeldeformulars verwenden können. Beim Import befüllen Sie das Feld bitte mit dem zweistelligen Ländercode nach ISO 3166-2.

Datum

Für den Import von Daten ist zunächst das englische Datumsformat voreingestellt: %Y-%m-%d %H:%M:%S (d. h. Jahr-Monat-Tag Stunde-Minute-Sekunde). Das Format lässt sich jedoch in den Einstellungen des Feldes ändern. Die deutsche Schreibweise erreichen Sie durch Eingabe von %d.%m.%Y (entspricht z.B. 30.05.2016).

  • Datum: Für Felder wie das Geburtsdatum, bei denen die Uhrzeit keine Rolle spielt.
  • Datum und Zeit: Für Felder wie den Zeitpunkt der letzten Bestellung, in denen Datum und Uhrzeit gespeichert wird.

Sondertypen

Jeder der folgenden Typen lässt sich nur einem einzigen Feld zuweisen, da er eine Sonderfunktion erfüllt.

  • E-Mail-Adresse: Das Feld mit diesem Typ wird beim E-Mail-Versand als Empfänger-Adresse benutzt. Jedem Empfänger kann genau eine E-Mail-Adresse zugeordnet werden. Auch die Prüfung auf logisch falsche Adressen behandelt ausschließlich diesen Feldtyp. Sollten Sie mehrere E-Mail Felder haben, beispielsweise "E-Mail geschäftlich" und "E-Mail privat", entscheiden Sie bitte, welches davon das "echte" E-Mail-Feld werden soll. Die anderen Felder müssen sich mit dem Typ "Einzeiliger Text" begnügen, ohne Sonderfunktion.
  • Fax-Nummer: Das Feld mit diesem Typ wird beim Fax-Versand als Empfänger-Nummer benutzt. Jedem Empfänger kann genau eine Fax-Nummer zugeordnet werden. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Eingabeformat der Fax-Nummer.
  • SMS-Nummer: Das Feld mit diesem Typ wird beim SMS-Versand als Empfänger-Nummer benutzt. Jedem Empfänger kann genau eine SMS-Nummer zugeordnet werden.
  • Zustimmung zur Erhebung personenbezogener Nutzungsdaten:  Das üblicherweise 'Profiling permission' genannte Feld entscheidet darüber, ob Aktivitäten des Empfängers (Öffnungen, Klicks ...) personenbezogen oder anonymisiert gespeichert werden. Hat der Empfänger der personenbezogenen Speicherung zugestimmt, ist der Wert dieses Feldes 1. Seine Aktivitäten sind in der Statistik einsehbar und lassen sich im Rahmen von Zielgruppen konkret auswerten.

Feldtyp nachträglich umwandeln, z.B. Anrede

Bei der nachträglichen Änderung des Feldtyps achten Sie bitte darauf, dass bereits gespeicherte Abonnentendaten in dem neuen Feldtyp darstellbar sein müssen. Anderenfalls gehen bei der Umwandlung Felddaten verloren.

Beispiel: Sie haben das Textfeld "Anrede", welches je nach Abonnent mit "Herr" oder "Frau" gefüllt ist. Nun möchten Sie die Anrede in einem Formular anbieten. Dazu soll das Eingabefeld jedoch kein (fehleranfälliger) Freitext mehr sein, sondern nur die Wahl zwischen den festgelegten Optionen "Herr" und "Frau" bieten. Dazu ändern Sie den Feldtyp in 'Einfachauswahl (1 aus n)', müssen jedoch direkt bei der Umwandlung die erlaubten Optionen "Herr" und "Frau" im Feld "Optionen" eintragen. Andere Texte als die bei der Umwandlung eingetragen Optionen werden nicht übernommen.

Felder anordnen

Über 'Felder anordnen' können Sie die Abonnentenfelder per Drag&Drop in ihrer Position verschieben und nach Bedarf in bis zu vier Gruppen organisieren. Ihre Abonnentendaten werden so übersichtlich organisiert und Sie finden sich in den Abonnentenlisten besser zurecht.

Abonnentenfelder anordnen in mailingpoint

 

Das Feld mit diesem Typ wird beim Postkarten-Versand zur Empfänger-Adressierung benutzt.

Tags: